Prince Of Persia: Warrior Within

1x1: Zurück in den Zaubersandkasten

Nach unseren formidablen Erfolgen in bislang drei völlig verschiedenen Prince of Persia Zeitaltern, kehren wir zurück zur Trilogie, dort wo Sands of Time aufhörte. Und wir können uns besten Gewissens die Frage stellen: Was ist hie…

1x2: Man gebe mir ein Schwert

Nach dieser Sequenz, zu Beginn des Videos, können wir uns nun ziemlich sicher sein, dass eben diese Sequenzen aus der Vergangenheit erzählen und somit den Grund für die Reise des Prinzen deuten. In erster Linie wollen wir den soge…

1x3: Der Schrecken, der die Nacht durchflattert

Der leicht bekleideten Dame rennen wir hinterher, durch Fehldruck mal wieder in ein tiefes Loch gefallen. Vor der nächsten Spalte mal überhaupt nichts drücken und nicht springen. Bald haben wir alle Kombinationen durch. Im nächste…

1x4: Sturm in die Bastille

Leider klingt die schöne Musik wieder aus und so klettern wir in aller Stille wieder den Raum hoch. Das Tutorial verwirrt mich jetzt mal herrlich, was wir jetzt aber mal hübsch alle vergessen, denn ich bemerke es doch relativ flot…

1x5: Ungeklärte Fragen

Freundlich mit den Stacheln zu reden und sie über ihre Rechte aufzuklären scheint nichts zu nutzen. Doch sie müssen sich auch nicht wieder einziehen, denn einmal ausgefahren, können wir einfach hindurchlaufen. Wie im allerersten P…

1x6: Alles wieder verlernt

Der Controller ist umgestellt und somit beginnt eine völlig neue Spielerfahrung, als wäre ich der erste Mensch der Welt. Gute Güte… besser ich mache das Video etwas länger. Die Tasten müssen neu ausprobiert werden, selbst einfachs…

1x7: Durchbruch des Wand-Raum-Kontinuums

… und wir erhalten eine neue Fähigkeit. HA, der Cliffhanger im letzten Video. Nun können wir die Zeit verlangsamen, was uns sicherlich irgendwie und irgendwann auf irgendeine Weise helfen wird. Irgendwie. Nachdem wir uns an ein pa…

1x8: Da haka eine Mordslaune

Wenn de’ Dahaka mit de’ Fäusten wakat, weißte was dir blüt am Sabbat. Die Wortspielerei war so dumm – lasst uns einfach ins Spiel steigen, denn die Zeitbestie haut hinter uns bereits alles kurz und klein. Durch eine schmale Öffnun…

1x9: Einfach mal nichts tun

Die heutige Episode wollen wir mit einem mehrfach genanntem Zuschauerwunsch beginnen, welches da ist, sich nicht so viel umzusehen. Das können wir sehr gerne tun. Ich kann nämlich auch ohne Probleme den Controller für drei Minuten…

1x10: Go Home Prince, You’re Drunk

Den Fallen verfallen wir nicht mehr so arg wie sonst, da die Rolle und ein waches Auge einigen Problemen vorbeugen. Doch was tun, wenn das Problem zu weit weg fürs Auge ist? Die Lösung: Einfach mal probieren und erneut über den Ac…

1x11: The Secret Is A Rock-Festival

Nach allen Hindernissen die uns bisher begegneten, ist diese die Unüberwindbarste: Kerzen. Da hilft nur eine Zeitreise, also treten wir den Rückweg an. Wieder zurück, fällt uns auf der gegenüberliegenden Raumseite ein Durchgang au…

1x12: Konfusion am Gartentor

Die tolle Musik klingt allmählich aus (und ich stellte sie etwas leiser) und langsam dünkt uns, dass dieser Pfad höchstwahrscheinlich kein Secret ist, wie ursprünglich angenommen. Was war dann der andere Weg?! Der folgende Abschni…

1x13: Immer Ärger mit dem Titanen

Welch’ Freude doch in mir aufsteigt, wenn nach der Aufnahme alles schief läuft. Anscheinend wurde der Cursor mit aufgenommen, der überhaupt nicht vorhanden war. Und wir haben es mit massiven Frameskips zu tun. Und das bedeutete se…

1x15: Uhrwerk der Verzweiflung

Ist ja ein schönes Spiel und der Schwierigkeitsgrad ist nicht zu unterschätzen, aber müssen die Checkpoints so unfair verteilt sein? Mein Verstand meint: Ist mir egal, ich fliege auf die Bahamas und lasse dich alleine. Dankeschön!

1x16: The Lost Episode

Huch, hatten wir doch glatt eine Episode übersprungen. Hier ist nun die Fehlende, womit der Zeitstrom wieder einigermaßen Sinn ergeben dürfte. Doch auch hier prügeln wir uns durch den Clocktower – ergo nichts Neues. Sogar das Verl…

1x17: Der Legendäre Super-Saiya-Prinz

Egal in welcher Zeitepoche, der “Clocktower” ist wirklich nicht einfach und hochfrustrierend. Beinahe erscheint es schon egal an möglichen Secrets vorbeizulaufen, wenn potentiell sowieso nur ein Bündel Artworks dahinter steckt. Wa…

1x18: Hat der Ort ein Ende?!

Also wehe wenn wir nicht erfahren, wozu dieser Mechanismus da war. Sonst werde ich nämlich ganz ganz böse gucken müssen. Wird uns diese selbstmörderische brüchige Wand zu einem anderen Ort verhelfen?

1x19: Another Break In The Wall

Kennt Ihr diese Wand noch, an der wir uns in der letzten Episode herumplagten? Tja, haha. Die werdet Ihr noch ein Weilchen sehen…

1x20: Spaß mit nur einem Lebenspunkt

Die grauenvolle Wand ist überwunden – doch zu welchem Preis? Was folgt, ist eine spielerische Tortur mit nur einem Lebenspunkt und ohne heilendes Wasser. Dies erfordert all mein Können, als Prinz der Saiyajin, äh, Spiele, äh Persi…

1x21: Die Rückkehr des Typen da

Also für einen Zeitwächter, ist der Dahaka heute ausgesprochen zahm. Da machen andere Gegner und Passagen mehr Probleme. Und dann wieder. Und dann wieder. Keine Sorge, Ihr seid nicht alleine, denn ich möchte genauso schreien.

1x22: Bockig und stur zum Secret

Im Vorfeld möchte ich darum bitten, so schwer es bei meiner Spielweise auch immer ist, es zu unterlassen “klugscheißerische” Ratschläge zu geben. Da reagiere ich recht empfindlich drauf. Mal im Nebensatz einen Tipp fallen lassen o…

1x23: Eine Sekunde länger leben

Nach all den Mühen und “andersartigen” Fallen, gelangen wir durch den offensichtlichen Geheimgang und erlangen tatsächlich unseren ersten Lebenscontainer. Ich freue mich! Damit begeben wir uns durch den nun fallenfreien Gang zurüc…

1x24: We got dat shiat

Aussagekräftiger Videotitel ist aussagekräftig. Sagen wir einfach, die erste Mechanik wurde endlich aktiviert! Dazu mussten wir noch etwas klettern, ein paar Hebel umlegen und dann geht es schon wieder zurück zur Haupthalle, wo wi…

1x25: Alte Gefilde, neue Erfolge

Die Freude des Schneidens und Vorspulens erfreut doch immer wieder mein Herz und spart euch Zeit. Somit gelangen wir recht flott in ein uns bereits bekanntes Gebiet, wo wir einst beschlossen umzudrehen, um einen anderen Weg einzus…

1x26: Grün ja Grün ist mein Persien

Das Wasser-Hebelrätsel, welches wir in der letzten Episode begannen, wird fluchs wie von einem Fuchs gelöst und die verschlossene Tür öffnet sich, welche uns widererwartend DOCH zu einem Zeitraum führt. Im Zeitraum angekommen, erl…

1x27: Der Dahaka hat den Tag gerettet

Grün, Ruinen, Wege, Hangeleien und Gegner. So lässt sich diese Episode ohne große Worte beschreiben – das nenne ich doch wirtschaftlich formuliert.  Und im Wesentlichen ist der nun zu beschreitende Pfad der Gleiche wie auch zuvor,…

1x28: Verlorener Fokus

Unsere letzte Flucht vor dem Dahaka verlief nicht all zu glänzend, also wiederholen wir das heute erneut.  Natürlich glanzvoller. Wie immer zieht uns eine solche Flucht in einen Zeitraum, von wo aus wir wiedeer zurück in den grüne…

1x29: Wunderlicher Wasserrätsel-Hof

Die heutige Episode führt uns in einen offenen Innenhof mit halbfantastischer Aussicht. Jetzt halt nur irgendwie Wasser lassen.

1x30: Backtrack with some Twists

Blödheit tut weh und führt zu wirrem Absuchen (und das geschlossene Tor irritiert halt), doch die Analyse ist schnell beendet und wir backtracken zurück zum Hauptraum. Und oh Schreck, der Dahaka lernte dazu. Und somit ist er nun f…

1x31: Kabale & Hiebe

Die kleine Intrige im letzten Video, wird auch jetzt nicht ohne Weiteres gelöst werden. Statt eines sozialen Dialoges, der die Situation aufklären könnte, beschließt die Herrscherin uns auf die Mütze zu hauen. Immer und immer wied…

1x32: Was’n jetz’ kaputt?

Unter den heutigen Versuchen der Herrscherin den Garaus zu machen, probiere ich die K.I. ein wenig zu veralbern und finde prompt eine Möglichkeit sie durch den Boden zu glitchen. Ist ja nicht so, als ob K.I.-Aussetzer was Neues wä…

1x33: Die Herrscherin muss sterben

Die ganze Arbeit der Kampf-Analyse macht sich bezahlt und wir kommen ihrer Vernichtung, auf recht einfachem Wege, sehr nahe. Wenn da nicht das Mobiliar wäre. Außerdem war das Timing der Herrscherin nach der Sequenz, welches recht …

1x34: Schick-Saal

Wie sich nun herausstellte, waren all unsere Bemühungen umsonst – oder etwa nicht? Eine Inschrift berichtet von einem Artefakt, welches uns ermöglichen soll das Schicksal zu manipulieren. How convenient! Die Maske der Toten, soll …

1x35: Mir unbekannte Mechaniken

Aufgestiegen zum Sarkophagverschnitt, entdecken wir lediglich einen Ausweg aus dem loopenden Saal und vom Dahaka. Nun zeigen sich die Auswirkungen der zerbrochenen Klinge. Durch den Klingenbruch, ist unsere Waffe nicht einfach abg…

1x36: Endlich wieder ausgerüstet

Der Wandlaufgegner aus der letzten Episode ist besiegt und die neue Klinge erreicht, wenn der Dahaka nicht mit dem falschen Fuß aufgestanden wäre. So fegt der Zeitwächter den Säbel in die Tiefen und verlangt erneute Flucht.  Fluch…

1x37: Fragwürdige Designentscheidungen

Keine Lebenskraft, aber fünf Sandcontainer. Da muss doch was gegen diese zähen neuen Gegnertypen machbar sein. In diesem Video wird auch schön demonstriert, welche Nachteile dreidimensionale Spiele mit sich bringen können, wenn ma…

1x38: Gegner-Spam-O-Rama

Der Zustand hat sich nun völlig umgekehrt: Volle Lebenskraft, aber keine Sandcontainer. Wir sind wieder im Schwertraum, wo uns ein recycelter Boss erwartet. Gegen diesen mumifizierten Koloss können wir keine Zeitlupe einsetzen, bi…

1x39: Die Bibliothek des Grauens

Die in der Bibliothek zu betätigende Mechanik erfordert überraschenderweise doch keinen Zaubersand. Schön, denn wir brauchen jeden einzelnen Krümel für dieses Höllenloch. Auf der nächsten Etage der Bibliothek, erwarten uns natürli…

1x40: Gelesener Erfolg

Wo mich die Bibliothek schon auf die Palme bringt, tragen kleine und größere Bugs ihr Zusätzliches bei. Unsere Mission ist, Lebenskraft zu sparen. Wut gibt mir neue Kraft und die ersten Gegner werden mit kaum Schaden überwunden. F…

1x41: Kurz und knackig

In unbekannten Gefilden erkunden wir die Bibliothek weiter, mit reduziertem Denkvermögen, da ich zu dem Zeitpunkt schon ziemlich lange aufnehme. Geklettert und mit erhobenem Sprachschatz geprahlt (weil warum nicht), erklimmen wir …